miro bg

Wie können Sie Ihre Flugangst überwinden ?

Wenn Ihre Handfläche während des Flugs verschwitzt sind, Ihr Herz schneller schlägt, wenn Sie einen Druck im Kopf spüren, wenn Sie den Eindruck haben, dass sie nicht mehr atmen können, und Sie möchten spontan ausgehen… dann handelt es sich um eine irrationale Flugangst . Diese Angst ist nicht sinnvoll und dient nicht dazu, Sie vor möglichen Gefahren zu schützen, und sie blockiert. Das ist eine dysfunktionale Angst , die Ausweichverhalten ermutigt.

Warum ist die Angst irrational ?

Laut Statistik ist das Flugzeug das sicherste Transportmittel. Die Statistik vergleicht die Zahl der Verkehrsunfällen mit dem Zahl der Flüge.

Jeder Flugunfall erregt großes Medieninteresse. Die Flugunfälle sind immer auf den Titelseiten aller Zeitungen. Medien tragen dazu bei, Fliegen in der Öffentlichkeit als eine echte Katastrophe darzustellen und fürchten potentielle Passagiere. Im Gegensatz dazu sind die Unfälle im Straßenverkehr oder im Schienenverkehr häufiger, aber in den Medien wird weniger darüber berichtet.

Wenn wir über die physiologischen Veränderungen während des Flugs sprechen, kommt es zu einer körperlichen Stressreaktion. Jeder erlebt und spürt Stress anders im Körper. Stress schärft die Sinne und kann sich auch durch folgende Symptome manifestieren: Herzrasen, schnelles Atmen, vermehrtes Schwitzen.

Diese Reaktionen sollten den Passagieren kein Problem darstellen, weil sie während des Flugs spontan verschwinden.

Wenn diese Reaktionen andauern oder sich sogar verstärken, das bedeutet, dass Sie in einem Panikzustand sind. Und das ist eine störende, irrationale Angst, die man loswerden soll.

Entspannungstechniken

1. Wenn Sie plötzlich Panik ergreift, versuchen Sie sich klarzumchen, dass sie nicht lange anhalten wird und dass Ihnen nichts Schlimmes passieren wird. Diese Reaktionen haben Sie selbst verursacht. Nur das kann Sie beruhigen.

2. Denken Sie immer an die positiven Aspekte des Fliegens, dass Sie viele Vorteile beim Fliegen haben. Z.B. Wie lange dauert eine Reise, wenn Sie ein anderes Verkehrsmittel nehmen würden.

3. Betrachten Sie die Menschen um Sie herum, die entspannt sind.

4. Bei der Ticketbuchung nehmen Sie einen Sitzplatz in der Nähe des Cocpits, weil man dort Turbulenzen am wenigsten spürt.

5. Sie sollten nicht einen Mittelsitz oder einen Fensterplatz wählen.

6. Vermeiden Sie Koffein und andere Getränke mit diesem Wirkstoff, weil sie das unangeneme Gefühl zusätzlich verstärken. Sie sollten ausreichend Wasser trinken, weil Dehydration Angst stimuliert.

7. Drücken Sie den Sitz nicht fest, weil es zu wenig Möglichkeiten gibt , dass Sie herausfallen werden.

8. Atmen Sie tief und ruhig. Wenn Sie sehr aufgeregt sind, können Sie eine Kotztüte für tiefes Atmen verwenden.

9. Stellen Sie sich fest, dass die Sauerstoff- masken im Fall eines echten Sauerstoffmangel automatisch von oben herunter fallen .

10. Trinken Sie Mittel gegen Üblichkeit.

11. Ein gutes Buch, Kreuzworträtsel, Zeitschriften, Lieblingsmusik im Kopfhörer lenken ab und verbessern dadurch das Flugerlebniss.

12. Reden Sie mit jemandem in Ihrer Umgebung.

13. Trinken Sie keine alkoholischen Getränke im Flugzeug oder vor dem Flug.

14. Rufen Sie schöne Errinerungen wach und denken Sie an etwas, was Sie beruhigen kann.

15. Entspannen Sie Ihre Schultern, schließen Sie die Augen und konzentrieren Sie sich auf langsames, gleichmäßiges Atmen.

„ Auf einem Rückflug begann eine Passagierin in der Business-Klasse, bei dem Lärm von Flugzeugtriebe plötzlich und sehr laut eine Arie zu singen. Alle Passagiere waren erstaunt. Ich errinnere mich immer mit der Zuneigung an einen Mann, der so entsetzt war, daß er sehr lange die Passagierin betrachtete, ohne ein Wort zu sagen, wobei er seinen Mund weit öffnete. Keiner der anderen Passagiere reagierte. Wir ließen sie, ihre Seele durch Gesang zu erleichtern.“